Willkommen
Gast
FAQ Forum Entwickler Anmelden

Bereitstellungs-Attributzuordnungen anpassen

Zuletzt aktualisiert:

So passen Sie die Bereitstellungs-Attributzuordnungen an, die vom Bereitstellungs-Agent bei der Synchronisierung der Bereitstellungs-Einträge mit Circuit verwendet werden:

Voraussetzungen:

 

  • Stellen Sie eine Verbindung zum Zielsystem her (d. h. dem Computer, auf dem der Bereitstellungs-Agent installiert ist), um auf die Bereitstellungs-Agent-Schnittstelle zuzugreifen.

  • Stoppen Sie den Bereitstellungs-Agent, bevor Sie die Attributzuordnungen ändern.

  1. Gehen Sie zum Bereitstellungs-Agent-Installationsverzeichnis und suchen Sie die Datei mapping.properties.
  2. Öffnen Sie die Datei mapping.properties und ändern Sie die vorhandenen Einträge, indem Sie die entsprechenden Bereitstellungs-Attribute hinzufügen.

    Folgende Einträge sind verfügbar:

    circuit.directoryUserId=

    circuit.firstName=

    circuit.lastName=

    circuit.company=

    circuit.department=

    circuit.jobTitle=

    circuit.locale=

    circuit.emailAddress=

    circuit.emailSecondaryAddress=

    circuit.workPhoneNumber=

    circuit.workSecondaryPhoneNumber=

    circuit.mobilePhoneNumber=

    circuit.countryCode=

    Note:

    Bei einer CSV-Datei als Bereitstellungsquelle gibt es keine Standardwerte.

    Wenn Sie z. B. die Berufsbezeichnung (d. h. circuit.jobTitle) so anpassen möchten, dass sie mit dem Attribut position synchronisiert wird, ändern sie die entsprechende Zeile wie folgt:

    circuit.jobTitle=position

    Note:

    Wenn Sie in der Datei mapping.properties keine Änderungen vornehmen, werden den folgenden Feldern Standardwerte zugeordnet: directoryUserId, firstName, lastName und email. Die Standardwerte hängen dabei von der verwendeten Bereitstellungsquelle ab, d. h.

    - für LDAP Active Directory gilt die folgende Standardzuordnung:

    circuit.directoryUserId=objectGUID

    circuit.firstName=givenName

    circuit.lastName=sn

    circuit.email=mail

    - für LDAP ApacheDS gilt die folgende Standardzuordnung:

    circuit.directoryUserId=entryUUID

    circuit.firstName=givenName

    circuit.lastName=sn

    circuit.email=mail

    - für LDAP DirX gilt die folgende Standardzuordnung:

    circuit.directoryUserId=single-sign-on

    circuit.firstName=givenName

    circuit.lastName=sn

    circuit.email=rfc822Mailbox

     

    Bei Verwendung eines LDAP Active Directory-Servers wird dem Eintrag directoryUserId beispielsweise das Attribut objectGUID zugeordnet. Sie können die Standardzuordnung durch Angabe eines anderen Attributfeldwerts (z. B. internalIdentifier) außer Kraft setzen: circuit.directoryUserId=internalIdentifier

  3. Nach Durchführung aller Änderungen speichern Sie die Datei mapping.properties und starten den Bereitstellungs-Agent neu.
    Note:

    Eine Änderung der Standard-Attributzuordnungen ist nicht zwingend erforderlich. Alle Circuit-Benutzer, die nach einer Aktualisierung der Attributzuordnungen erstellt oder geändert werden, erben immer die momentan aktuellsten Werte, die für die jeweiligen Attribute bereitgestellt wurden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Bedarfsgesteuerte Synchronisierung".

0 Benutzer fanden dies hilfreich.
Ich auch / Überhaupt nicht